Wahl der Düsseldorfer
Kunstkommission 2021

Hüseyin Karakaya

Darum stelle ich mich zur Wahl:

Ich möchte mich zur Wahl stellen, um Projekte zu unterstützen, die eine vielschichtige Sicht auf den städtebaulichen Körper und Stadt haben, insbesondere Projekte die partizipatorische Komponenten berücksichtigen, die größere gesellschaftliche und schichtspezifische Themenfelder und Interessen einbeziehen, in denen Fragestellungen Berücksichtigung finden wie: Wie kann ein Ort hergestellt werden, in dem sich viele beheimatet fühlen, um diese Stadt als ihre Stadt zu empfinden? Was macht das Wesen einer Stadt aus, die als lebendig und anziehend gilt und darüber hinaus eine große internationale Ausstrahlung insbesondere im Kunstbereich entfacht? Meiner Auffassung nach ist der Wert oder die Qualität eines Ortes oder Stadtraums bestimmt vom Leben und dem Lebendigen selbst, dies ist besonders in der Pandemiezeit beindruckend sichtbar geworden. Nicht die architektonischen Baukörper nach internationalem Standard und künstle­rische Interventionen machen die Qualität einer Stadt aus, sondern die Bürger, die sie beleben, die der Stadt mit ihrer Existenz, mit ihrem Erleben ihr Vertrauen aussprechen und somit eine Stadt überhaupt erst begründen.
Menü